Freudenberg

Kunde
Freudenberg

Industrie
Verarbeitende Industrie

Thema
Einnehmende Führung
Inspirierende Führungskräfte
Zwischenmenschliche Kommunikation

Ziel
Entwicklung einer globalen Führungskultur in einem Unternehmen von Unternehmern

Unser Team

Benjamin Häusler

Training Consultant

We Sense

Freudenberg ist ein globales Technologieunternehmen, das seine Kunden und die Gesellschaft durch wegweisende Innovationen nachhaltig stärkt. Gemeinsam mit Partnern, Kunden und der Wissenschaft entwickelt die Freudenberg Gruppe technisch führende Produkte, exzellente Lösungen und Services für rund 40 Marktsegmente und für Tausende von Anwendungen: Dichtungen, schwingungstechnische Komponenten, Vliesstoffe, Filter, Spezialchemie, medizintechnische Produkte und modernste Reinigungsprodukte. Innovationskraft, starke Kundenorientierung sowie Diversity und Teamgeist sind die Eckpfeiler der Unternehmensgruppe. Der Exzellenzanspruch, Verlässlichkeit und proaktives, verantwortungsvolles Handeln gehören zu den gelebten Grundwerten in der 170-jährigen Unternehmensgeschichte. Im Jahr 2018 beschäftigte die Freudenberg Gruppe mehr als 49.000 Mitarbeiter in rund 60 Ländern weltweit und erwirtschaftete einen Umsatz von mehr als 9,4 Milliarden Euro.

Freudenberg versteht sich als Unternehmen von Unternehmern. Das operative Geschäft obliegt unabhängigen Unternehmen, die für Management und Geschäftsführung verantwortlich sind. Jedes unabhängige Unternehmen gehört einer der Geschäftsgruppen an. In der Vergangenheit war jede Geschäftsgruppe für die eigene Führungskräfteentwicklung zuständig. Hier wurde eine Veränderung angestrebt – mit einer einheitlichen globalen Führungskultur sollten Synergien besser genutzt und Führungskräfte auf konstanten Wandel vorbereitet werden.

Gemeinsam mit Experten für Personalwesen sowie für Lernen und Weiterentwicklung aus den verschiedenen Gruppen erstellte man bei Freudenberg einen Rahmenplan für die Führung. Darin werden die gewünschten Verhaltensweisen von Führungskräften und auch die gewünschten Fertigkeiten auf unterschiedlichen Führungsebenen beschrieben. Um diesen neuen Rahmenplan zu implementieren und damit die gewünschten Verhaltensweisen und Fertigkeiten nicht nur einzuführen, sondern auch einzuüben und auf breiter Ebene anzuwenden, galt es, bei Freudenberg ein globales Führungsprogramm zu entwickeln und innerhalb der Gruppe bereitzustellen.

We Bridge

Freudenberg suchte nach einem Trainingspartner, der in der Lage war, das Trainingsprogramm weltweit in den jeweiligen Landessprachen anzubieten. Ebenfalls wichtig: Die Trainer sollten die Inhalte an die jeweilige lokale Kultur anpassen können, sich aber dennoch deutlich am globalen Programm orientieren.

Nicht zuletzt war die Kapazität des Trainingsanbieters ein entscheidender Faktor: Sehr viele Teilnehmer sollten das Training durchlaufen, und auf neue Anforderungen musste innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens reagiert werden.

Freudenberg unterzog die infrage kommenden Trainingsanbieter einem gründlichen mehrstufigen Auswahlprozess. Man wollte sicher sein, dass der Anbieter seine Versprechen auch erfüllen kann, und setzte dafür auf Demonstrationen zum Training der neuen Verhaltensweisen und Fertigkeiten. Nach einer beispielhaften Trainingssitzung, an der hochrangige Führungskräfte teilnahmen, entschloss man sich bei Freudenberg zur Zusammenarbeit mit Krauthammer, da Krauthammer die beste Trainerevaluierung und den besten Trainingsansatz vorweisen konnte.

We Design

Gemeinsam mit vielen verschiedenen Beteiligten entwarfen Freudenberg und Krauthammer ein globales Führungskonzept mit vier maßgeschneiderten Führungsprogrammen. Jedes Programm wurde speziell auf die individuellen Führungsherausforderungen der Teilnehmer ausgerichtet. Die vier Programme unterstützen die Führungskräfte bei Freudenberg und fördern ihre Weiterentwicklung. So können sie Führungswechsel erfolgreich bewältigen und den spezifischen Anforderungen und Herausforderungen gerecht werden.

Die Programme bestehen aus drei vor Ort abgehaltenen Trainingsblöcken, die jeweils drei Tage in Anspruch nehmen. Auf eine Einführungssitzung folgen zwei webbasierte Trainingssitzungen. Auch ein Austausch mit einer hochrangigen Führungskraft ist Teil des Programms.

We Facilitrain

Die Bereitstellung begann bei Freudenberg Sealing Technologies (FST), der größten Geschäftsgruppe innerhalb der Freudenberg-Gruppe. Nach sehr positiven Rückmeldungen, aus denen hervorging, dass die Trainer länderübergreifend dieselbe Qualität boten, begann die umfassendere Bereitstellung der Programme. Das Training wurde bisher schon in China, Europa, den USA und in Südamerika durchgeführt; als Trainingssprachen waren Deutsch, Französisch, Italienisch, Ungarisch, Spanisch, Portugiesisch und Chinesisch dabei. Freudenberg plant die Ausweitung des Programms auf weitere Regionen und Sprachen (Türkisch, Russisch und Japanisch).

Zum internen Erfolg und Ansehen des Programms trägt auch die Beteiligung des Topmanagements bei: Hochrangige Führungskräfte besprechen sich regelmäßig mit Trainingsprogrammteilnehmern, um über persönliche Erfahrungen, Erfolge und Fallstricke aus ihrer eigenen Laufbahn zu berichten.

Bisher haben rund 1.500 Mitarbeiter das Training absolviert.

You Drive

Mit Bereitstellung der Programme zur Führungskräfteentwicklung ermöglicht Freudenberg den Führungskräften eine bessere Verständigung und den Einsatz von regionsübergreifend einheitlichen Führungsinstrumenten. Bei internationalen Besprechungen, an denen Führungskräfte von verschiedenen Standorten teilnehmen, ist der Effekt schon jetzt sichtbar. Die Trainingsprogramme unterstützen die in Deutschland verwurzelte Freudenberg-Gruppe auch bei ihrem Wachstum auf strategisch relevanten Märkten wie Asien, Indien und Südamerika, weil es jetzt leichter ist, sich auf die Anforderungen und Herausforderungen in den jeweiligen Ländern einzustellen.

Auch die Weiterentwicklung der einzelnen Trainingsteilnehmer wurde positiv beeinflusst, was sich in den jährlichen Mitarbeiterbeurteilungen zum Verhalten und Potenzial widerspiegelt. Dies ist hilfreich angesichts des Unternehmensziels, 75 Prozent der Führungspositionen aus den eigenen Reihen zu besetzen. Führungskräfte haben dadurch zudem leichter die Möglichkeit, zwischen unterschiedlichen Geschäftsgruppen zu wechseln.

Bei Freudenberg besteht kontinuierlich Bedarf für Führungskräfteentwicklung; die Programme werden dementsprechend fortgesetzt. Dazu gehört auch eine laufende Überprüfung, um zu ermitteln, ob die Programme auf die richtigen Fertigkeiten, Fähigkeiten und Verhaltensweisen ausgerichtet sind oder gemeinsam mit Krauthammer Anpassungen vorgenommen werden sollten.

Entwicklung einer globalen Führungskultur in einem Technologieunternehmen mit unabhängigen Unternehmen

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Krauthammer-Service haben, stellen wir die Verbindung zu einem Mitarbeiter her, der Ihnen Antworten geben kann.