Krauthammer

Roland Garros

Kunde
Roland Garros

Industrie
Weitere

Thema
Entwicklung kooperativer Ansätze

Ziel

Dynamischer Appreciative-Inquiry-Workshop nach einem schwierigen Turnier

Unser Team

Daniel Eppling

Daniel Eppling

Senior Consultant

Thomas Lenczner

Thomas Lenczner

Consultant

Cristina Chis

Cristina Chis

Consultant

We Sense

Die auch als Roland-Garros-Tennisturnier bezeichneten French Open finden als wichtige Veranstaltung jedes Jahr zwischen Ende Mai und Anfang Juni zwei Wochen lang im Stade Roland Garros in Paris statt. Im Jahr 2016 gab es bei Roland Garros viel Regen und viele weitere Herausforderungen – nach dieser schwierigen Ausgabe war die Teammoral bei den Veranstaltern geschwächt, obwohl das Turnier selbst ein Erfolg war. Die Mitarbeiter brauchten eine Einstellungsänderung, um die positiven Seiten des Events zu sehen und anzuerkennen, welche Herausforderungen sie überwunden hatten. Das Managementteam suchte einen Ansatz, um wieder zu einer  positiven Grundhaltung zu gelangen. 

We Bridge

Normalerweise folgt auf jedes Turnier eine Beurteilung nach dem Top-Down-Ansatz. Sowohl die Verantwortlichen bei Roland Garros als auch die Mitarbeiter von Krauthammer waren 2016 der Meinung, dass diese Vorgehensweise in dem Jahr nicht ideal wäre, denn eine alleinige Fokussierung auf die Zahlen hätte nur eine Seite der Veranstaltung widergespiegelt. Ziel war es dagegen, das Team mit einem neuen Ansatz zu überraschen und gemeinsam eine frische Sichtweise zu finden. Krauthammer „überbrückte“ die Anforderungen bei Roland Garros mit einem Appreciative-Inquiry-Workshop  (wertschätzende Erkundung), bei dem die positive Weiterentwicklung des Turniers im Mittelpunkt stand.

We Design

Krauthammer legte den Workshop in Zusammenarbeit mit dem Kunden so an, dass mit einer positiven Herangehensweise aus zwei Perspektiven (persönlich und als Kleingruppe) auf die Veranstaltung geblickt wurde. Der Prozess begann mit einem Erkundungsschritt: Die Teilnehmer wurde gebeten und dabei unterstützt, gegenseitig ihre Ideen zu präsentieren. Darauf folgte ein sogenannter Traumschritt: In Gruppen sollten die Teilnehmer ihren Hoffnungen und Träumen für Roland Garros im Jahr 2017 auf kreative Weise Ausdruck verleihen. Der letzte Teil des Workshops war der Konzeptionsschritt: In Zweiergruppen erarbeiteten die Teilnehmer Ansätze für eine Verbesserung ihrer Arbeit und eine Steigerung ihres Beitrags als Teil des Roland-Garros-Teams.

We Facilitrain

Beim Workshop waren die Führungsmannschaft sowie 80 Spitzenkräfte anwesend. Die Teilnehmer wurden gebeten, als Gesamtgruppe, in Untergruppen und als Zweierteams zusammenzuarbeiten – so wurde es für jeden Einzelnen möglich, die Rollen der Kollegen zu erkennen und zu verstehen. Individuell konnte eine positive Selbstreflexion der eigenen Handlungen und Erfahrungen erfolgen.

You Drive

Der Workshop brachte echten zusätzlichen Nutzen in Form von „Freiraum“ – die Mitarbeiter konnten sich als Individuen öffnen sowie ihre Gedanken und Ideen vortragen; zudem gab es Zeit und Raum für einen neuerlichen Zusammenschluss des Teams. Beim Abgleich von Erwartungen und Realität gaben sämtliche Teilnehmer ihre Zufriedenheit zu Protokoll. Für 75 Prozent der Teilnehmer war der Workshop sogar besser als erwartet. Besonders positiv erwähnt wurden die gemeinsame Arbeit, die Kreativität und die freigesetzte Energie.

Entdecken Sie weitere Kundenreferenzen.

Ein neu einberufenes Managementkomitee durch Teamcoaching entwickeln

Das für die neu entstandene Organisation Global Business Services einberufene Managementkomitee musste von Tag eins als Team funktionieren. Das zehnmonatige Programm “High Performing Teams” unterstützte die Manager dabei.

Im Lernprozess enthalten von Clariant :

Das Verfahren zur Leistungsbeurteilung optimieren, um vorbildhaftes Verhalten zu fördern

Das Verfahren zur Leistungsbeurteilung von Eurocontrol sollte nicht mehr ausschließlich auf Ergebnissen basieren, sondern auch auf Verhaltensweisen. Krauthammer steckte den Rahmen ab, um erwünschte Verhaltensweisen zu bestimmen. In einem eintägigen Management-Training wurde intensiv auf diese eingegangen.  

Im Lernprozess enthalten von Eurocontrol:

Neuer Vertriebsansatz für den Übergang vom Personalrekrutierer zum Anbieter umfassender Personaldienstleistungen

Luba plante die Einführung eines beratungsbasierten Vertriebsprozesses. Ein Management-Training wurde konzipiert, um Führungskräften im Zusammenhang mit dem neuen Vertriebsprozess das Coaching von Mitarbeitern zu ermöglichen. Des weiteren wurde ein Vertriebstraining mit Schwerpunkt auf aktiven Referenzen entwickelt.

Im Lernprozess enthalten von Luba :

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Krauthammer-Service haben, stellen wir die Verbindung zu einem Mitarbeiter her, der Ihnen Antworten geben kann.