Entwicklung von Führungskräften 2.0: Sicherstellen der Weiterentwicklung, der beruflichen Verwirklichung und des Wohlbefindens der Mitarbeiter

Others
Bouygues Construction

Herausforderung

Bouygues Construction gehört in der Bau- und Dienstleistungsbranche zu den globalen Akteuren. Mit 50.100 Beschäftigten ist das Unternehmen in mehr als 80 Ländern aktiv und wurde 2017 in Frankreich zum „Top Employer“ gewählt. Bouygues Construction legt seit jeher großen Wert auf die Weiterentwicklung, die berufliche Verwirklichung und das Wohlbefinden seiner Mitarbeiter. Aufgrund unternehmensinterner und gesellschaftlicher Veränderungen wollte das Unternehmen jedoch seine Managementpraktiken und Verhaltensweisen anpassen und verändern, um in puncto Arbeit und Kommunikation neue Wege zu beschreiten. Hier ein paar Beispiel für Veränderungen mit direkter Auswirkung auf den Führungsstil: Neue Governance, die einen fachübergreifenden Managementansatz erfordert (flache Hierarchien, keine Silos mehr). Weiterentwicklung digitaler Technologien und neue Kommunikationsgewohnheiten. Insbesondere junge Generationen erwarten einen Managementansatz, der weniger auf Anweisungen und mehr auf Zusammenarbeit basiert und bei dem visuelle, partizipative Tools zum Einsatz kommen. Wohlbefinden und Arbeitsqualität haben für Mitarbeiter in ihren beruflichen Beziehungen einen immer höheren Stellenwert.

Lösung

Krauthammer legte den Schwerpunkt auf vier zentrale Managementbereiche (Entscheidungsfindung, Führung, Kommunikation und Betreuung) mit direkter Auswirkung auf den täglichen Betrieb. Durch eine Gegenüberstellung der alten und neuen Verhaltensweisen (Umstieg von Ist auf Soll) schuf Krauthammer die Grundlage für den Entwurf des Programms. Gemeinsam mit zwei anderen Trainingsanbietern entwickelte Krauthammer ein sehr spezielles, maßgeschneidertes Programm. Die vielfältigen Inhalte reichten von verschiedenen Moderationstechniken (Wertschätzende Erkundung und Teamkonstellation) über das Modell der dynamischen Spirale bis hin zu experimentellem Improvisieren.

Ergebnisse

2017 nahmen 200 Führungskräfte an diesem Training teil. Die Teilnehmer sprachen von einer neuartigen, authentischen Erfahrung 2.0, bei der man laufend experimentieren und sich der Gruppenströmung anpassen konnte. Außerdem berichteten sie, dass diese Veranstaltung weit über ein reines Training hinausging und sie noch nie an etwas Vergleichbarem teilgenommen hatten. Der Anteil zufriedener Teilnehmer, die das Programm weiterempfehlen, liegt derzeit bei 85 %.

Kontakt

Um herauszufinden, wie wir Ihnen helfen können, maßgeschneiderte Lösungen für Ihr Team und Ihre Ogranisierung zu entwickeln.